Servus, Morschn, Griaß Godd und Hallo!

Servus, Morschn, Griaß Godd und Hallo!
Mai 1, 2017 Sven Pankraz

Heute ist es so weit. Der erste Blog zum Thema Indoor Garden in Deutschland geht online.

Indoor Garden?

Ja, genau. Das ist der Garten – aber eben für den Innenraum. Das Thema ist zugegebenermaßen nicht ganz neu. Was bisher aber völlig fehlt ist eine Plattform für dieses Thema, auf der sich Interessierte über Produkte, Trends und Beispielprojekte erkundigen können. Daher hat sich SEMPERVAL diesem Thema verschrieben und wird Indoor Gärtner (und solche, die es werden wollen) mit Informationen zum Gärtnern im Innenraum versorgen.

Was es mit dem Indoor Garden auf sich hat, wird in den nächsten Blog Posts noch genau unter die Lupe die genommen. So viel aber vorab: Ein Indoor Garden…

  • macht Laune
  • bringt Natur in die eigenen vier Wände
  • funktioniert auch mit halbem grünen Daumen
  • ist das, was man als Indoor Gärtner draus macht (klein bis riesig)
  • nachhaltig und dekorativ

Indoor Gärten sind besonders dort beliebt, wo der Platz für einen eigenen Garten unter freiem Himmel fehlt. Er ist geeignet für Hobbygärtner und für Profis. Das Tolle am Indoor Garden: Er ist nicht nur als Indoor Nutzgarten für das Ziehen von eigenen Kräutern und kleinem Gemüse geeignet. Ein Indoor Garten kann für designaffine Hobbygärtner auch einfach dekoratives Element daheim sein. Es gibt also jede Menge Möglichkeiten, einen Indoor Garden anzulegen.

Feedback und Ideen zum Thema Indoor Garden sind jederzeit herzlich willkommen. Was sind eure Ideen und Gedanken zu dem Thema? Habt ihr schon Erfahrungen in dem Bereich gesammelt?

Ich freue mich auf eure Kommentare und Nachrichten an info@semperval.de

Met interkulturellen Jrößen us däm Jade,
Sven von SEMPERVAL

1 Kommentar

  1. Moritz 7 Monaten vor

    Hallo Sven,
    ich finde es eine sehr gute Idee das Thema Indoor Garden etwas näher zu bringen. Auch ich komme vom Land und werde bald in die Stadt ziehen, wo ich das Grüne nicht missen möchte. Mein Know zum Thema Indoor Garden beschränkt sich jedoch auf die Zierpflanze auf der Fensterbank und das Kräuterpöttchen in der Küche 😀 Ich bin gespannt auf deine Ideen und Anregungen!

    Mit grünen Grüßen
    Moritz

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*